Elektro-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Die Elektro-Innung Schwalm-Eder sprach auf der Gesellenfreisprechungsfeier im Lokal „Dätschweck“ in Schwalmstadt ihre neuen Gesellen frei. Obermeister Markus Knoch (Schwalmstadt) gratulierte den neuen Elektronikern im Namen des Innungsvorstands und der Gesellenprüfungsausschüsse zur erfolgreichen Gesellenprüfung

Kreishandwerkerschaft

Nordhessen. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis sieht die stetig steigende Einflussnahme der Politik als ein Kernproblem der Deutschen Wirtschaft. „Es gibt immer mehr gesetzliche Regulierungen, Verordnungen, Meldepflichten und Überwachungen für die Betriebe“, kritisierte Kreishandwerksmeister Frank Michel (Schwalmstadt) auf der Obermeisterversammlung der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder in Homberg. Gab es 2014 noch 10.295 Pflichten für Betriebe, so stieg die Zahl seither auf nunmehr 12.265 Pflichten an.

Elektro-Innung Schwalm-Eder

Angeregt durch die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, wurden Dieter Schönhut (Stahl- und Metallbau Schönhut) und Frank Sinemus (Sinemus Haustechnik) für ihr besonderes Engagement in der Metall-Innung Schwalm-Eder und in der Elektro-Innung Schwalm-Eder gewürdigt. Beide engagieren sich seit vielen Jahren in den jeweiligen Innungen, insbesondere als Lehrlingswarte und im Gesellenprüfungsausschuss.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Das Versorgungswerk des nordhessischen Handwerks e.V. unterstützt das heimischen Handwerk seit 1962 mit Versicherungs- und Vorsorgeleistungen rund um den Betrieb und der Altersvorsorge. Seit 2018 ist Benjamin Hodzic der Beauftragte des Versorgungswerks im Schwalm-Eder-Kreis und Partner der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder und den Innungsfachbetriebe vor Ort

Kreishandwerkerschaft

Die INNUNGEN und die KREISHANDWERKERSCHAFT sagen danke für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2024.

Friseur

Gewinner der Aktion „Nebenan ist hier.“ präsentiert sich auf Plakatwänden als Teil der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Kreishandwerkerschaft

Mit Erfolg haben die Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Schwerpunkt Wärmetechnik, ihre Prüfung bestanden. Auf einer feierlichen Gesellenfreisprechungsfeier der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schwalm-Eder in Homberg wurden sie nun freigesprochen. Das Freisprechen, als alte handwerkliche Tradition, meint die Entlassung des Lehrlings ins Gesellenleben, erklärte Obermeister Jens Gipper (Morschen) in seiner Ansprache und gratulierte den Prüflingen zur bestandenen Gesellenprüfung. Er erinnerte daran, dass die gute Ausbildung ein wichtiges Fundament für die berufliche Entwicklung sei. Das positive Zusammenwirken von Theorie und Praxis im dualen Ausbildungssystem schaffe gute Voraussetzungen dafür, dass sich persönliche Anstrengungen für junge Menschen lohnen. Die neuen Gesellen hätten sich damals für einen Zukunftsberuf entschieden. Anlagenmechaniker beschäftigen sich mit Zukunftsthemen wie Energieeffizienz, Klimaschutz und erneuerbare Energien wie kaum ein anderer Beruf“, sagte Gipper. Er dankte den Ausbildungsbetrieben, den Eltern und den Lehrern für die Wegbegleitung der jungen Menschen während der Ausbildungszeit. Für den Gesellenprüfungsausschuss lobte Markus Bachmann (Niederurff) die positive Einstellung der Prüflinge, die auf das Ziel konzentriert hingearbeitet und die Prüfung mit Erfolg ablegten. Die beste Prüfung legte Peter Holzapfel, Gudensberg (Konrad Ochs GmbH Sanitär - Heizung - Klima, Wabern) ab. Für die Radko-Stöckl-Schule gratulierten Schulleiter Markus Gille und Klassenlehrer Kai Burchart.

www.shk-schwalm-eder.de

 

In der Sommer- sowie Winterprüfungen haben bestanden:

Kevin Thiele, Frielendorf (Peter Thiele Installateur und Heizungsbauer, Frielendorf); Eike Jörn Möller, Melsungen (HM Haustechnik Melsungen, Service GmbH, Melsungen); Marco Thiel, Wabern (Doll Heiztechnik und Bäderwelt GmbH, Schwalmstadt); Peter Holzapfel, Gudensberg (Konrad Ochs GmbH Sanitär - Heizung - Klima, Wabern) Leon Finkbeiner, Schwalmstadt (Björn Heußner, Schwalmstadt-Treysa); Max Diebel, Neukirchen (Döring GmbH & Co. KG, Neukirchen); Janik Martin, Spangenberg (Stefan Martin, Spangenberg-Nausis); Colin Grikscheit, Felsberg (Konrad Ochs GmbH, Wabern); Julian Friedrich, Schrecksbach (Doll Heiztechnik und, Bäderwelt GmbH, Schwalmstadt-Treysa);

 

Bild: Die neuen Anlagenmechaniker im Schwalm-Eder-Kreis wurden freigesprochen. Foto: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder.

Kreishandwerkerschaft

Andrea Clobes aus Deute feierte ihr 25-jähriges Arbeitsjubiläum bei der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder. Die gelernte Steuerfachangestellte ist in der Buch- und Steuerstelle der Kreishandwerkerschaft in Melsungen tätig. Die Buch- und Steuerstelle ist eine Selbsthilfeeinrichtung des Handwerks und unterstützt rund 200 Innungsmitglieder bei der Erstellung ihrer buchhalterischen Arbeiten. Kreishandwerksmeister Frank Michel und Geschäftsführer Wolfgang Scholz dankten Andrea Clobes für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie für ihr Engagement für die Handwerksbetriebe. Katharina Wacker, Leiterin der Buch- und Steuerstelle würdigte die hohe Fachkompetenz von Frau Clobes, der die Betriebe seit einem Vierteljahrhundert vertrauen.

Bild: Andrea Clobes arbeite in der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder seit 25 Jahre Arbeit für die Handwerksbetriebe. V. l. n.re. Katharina Wacker, Wolfgang Scholz, Andrea Clobes und Frank Michel. (Foto: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder)

Partner

Datenschutzhinweis

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Sie können einzelne Cookies aktivieren oder alle akzeptieren. Klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 TagHTTPS
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 JahreHTTPS
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 TagHTTPS

Weitere Informationen zu den Cookies